23.02.2024

Großes Interesse am ersten Tourismus Dialog im Forum König Karls-Bad

Referenten Prof. Dr. Valentin Weislämle DHBW Lörrach
Bild vergrößern
Referenten Prof. Dr. Valentin Weislämle DHBW Lörrach

Am Montag, den 19. Februar 2024, lud die Touristik Bad Wildbad GmbH mit ihrem Aufsichtsratsvorsitzenden Bürgermeister Marco Gauger zum Tourismus Dialog ins Forum König-Karls-Bad. Thema der Veranstaltung waren Perspektiven im Tourismus. Angesichts der großen Herausforderungen, vor denen die Tourismusbranche im Jahr 2024 steht, sollten auch die damit verbundenen Chancen beleuchtet werden.

Die mit gut 40 Vertretern aus dem Gastgewerbe sehr gut besuchte Veranstaltung wurde um 19:00 Uhr mit einer herzlichen Begrüßung durch Bürgermeister Gauger eröffnet. Er gewährte den Teilnehmern einen ersten Einblick in die aktuelle Lage, die Planungen für das Jahr 2024 und einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen.

Im Anschluss präsentierte Geschäftsführerin Michaela Mack Neuigkeiten aus der Touristik Bad Wildbad GmbH. Ausführlich stellte sie das Online Marketing und die Beteiligungsmöglichkeiten vor. Des Weiteren gab sie Einblick in weitere Themen wie Veranstaltungen und neue Flyer 2024 sowie die Qualitätsregion Wanderbares Deutschland. Besonders erfreulich war die positive Entwicklung der Übernachtungszahlen im Jahr 2023, die sie am Ende ihres Beitrags erläuterte und gleich dafür warb, die positive Entwicklung zum Anlass zu nehmen, um weiterhin gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Der Höhepunkt des Abends war der Impuls-Vortrag „Die Zukunft des Tourismus im Schwarzwald" von Professor Dr. Valentin Weislämle von der DHBW Lörrach. In seinem Vortrag beleuchtete er vor allem die Entwicklungsperspektiven in der Hotellerie,
Gastronomie und im Destinationsmanagement. Besonderes Augenmerk legte Professor Dr. Weislämle auf die Trendthemen des Tourismus: Digitalisierung, Umwelt, Nachhaltigkeit, Mobilität, Fachkräfte, Internationalisierung und Individualisierung. Er
betonte auch die positiven Auswirkungen der Trendthemen Klima und Gesundheit auf den Nordschwarzwald.
Im Anschluss an den Vortrag beantwortete Professor Weislämle individuelle Fragen der anwesenden Leistungsträger aus der Tourismusbranche. Die Veranstaltung endete mit einem regen Austausch bei Getränken und Fingerfood im Kuppelsaal. Hier konnten die Teilnehmer weiter über die angeschnittenen Themen diskutieren und die Gelegenheit zum Networking nutzen.
Gemeinsam mit Bürgermeister Marco Gauger freute sich Michaela Mack besonders über das große Interesse seitens der Leistungsträger an dieser Veranstaltung. „Wir wollen den Tourismus-Dialog in diesem Format auf jeden Fall wiederholen, und zu einer festen Veranstaltung etablieren“ so die beiden unisono. Auch Wolfgang Richter, Vorsitzender des DEHOGA-Ortsverbandes nannte die Veranstaltung sehr informativ. „Eine Fortsetzung der Reihe mit Best-Practice-Beispielen ist wünschenswert.“ Er ergänzt, dass „wir neben den schon bekannten Themen im Bereich Gesundheit neue Angebote ansetzen könnten“.