Zum Menü

Historisch-Geologisch-Botanischer Spaziergang

Idylle am Bach
Idylle am Bach

Spurensuche in Bad Wildbad: Bahnhof - Rennbachtal - Paulinenhöhe. Durch ein Projekt der AG Spurensuche des Enztal-Gymnasiums entwickelte sich dieser Historisch-Geologisch-Botanische Spaziergang, der mit Hilfe des Heimat- und Geschichtsvereins Oberes Enztal sowie dem Forstamt, dem Schwarzwaldverein und der Stadt Bad Wildbad umgesetzt wurde.

Bad Wildbad hat wegen seiner Thermalquellen, seiner fürstlichen Vergangenheit sowie seiner von Wald, Talauen und klarem Wasser geprägten Landschaft im nördlichen Schwarzwald vielerlei Besonderheiten zu bieten. Im größten zusammenhängenden Waldgebiet des Schwarzwaldes gelegen und mit einem Waldanteil von über 90% seiner Gemarkung, verkörpert Bad Wildbad die Faszination des viel gerühmten „Mythos Schwarzwald“.

Bei einem Spaziergang, der ab dem Bahnhof ca. 90 Minuten dauert, rücken interessante Aspekte aus Geschichte und Natur des Oberen Enztals ins Blickfeld:

  1. Das Bahnhofsgebäude
  2. Granitfeld
  3. Die Enz
  4. Kleines E-Werk
  5. Bruderbrunnen
  6. Rennbachbrauerei
  7. "Holländer" (starke Nadelholzstämme)
  8. Köpflesbrunnen
  9. Quarzkristalle bei der Laudihütte
  10. Blockhalde
  11. Alte Eiche
  12. Harzgewinnung
  13. Holzriese
  14. Paulinenhöhe, einer der schönsten Aussichtspunkte Bad Wildbads
  15. Rückweg

Ein spezieller Flyer mit Karte ist bei der Touristik Bad Wildbad erhältlich: Tel. 07081/10280 oder per E-Mail: touristik@bad-wildbad.de