Zum Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Touristik Bad Wildbad GmbH

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich
Für Verbraucher gelten nur die §§ 1 I, II, 2, 3, 4, 5, 8 und 9 I Satz 1 dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Im Übrigen gelten für Verbraucher die gesetzlichen Regelungen.

§ 2 Bestellungen
VI. Ein Verbraucher, d.h. eine natürliche Person, bei der die Geschäftsbeziehung nicht ihrem Gewerbe oder einer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, hat das Recht die Ware innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt zurückzugeben. Mit der Rückgabe wird der Kaufvertrag hinfällig. Diese Rückgabe muss zwingend innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch den Verbraucher erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Dieses Rückgaberecht kann nur durch Rücksendung der Ware ausgeübt werden. Lediglich, wenn es sich um eine Ware handeln sollte, die nicht als Packet versandt werden kann, kann ein Rücknahmeverlangen ausgeübt werden. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr von der Touristik Bad Wildbad GmbH. Bei Rücksendung der Waren ist durch den Verbraucher/Kunden Wertersatz zu leisten, wenn durch nicht bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware Verschlechterungen entstanden sind. Eine vorsichtige und sorgsame Überprüfung der Ware ist dem Verbraucher erlaubt. Ein Wertverlust, der aber durch über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als neu verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen. Dazu gehören beispielsweise auch Schäden durch unsachgemäße Bedienung oder mangelhafte Verpackung bei der Rücksendung. Vom Verbraucher bereits geleistete und bei der Touristik Bad Wildbad GmbH eingegangene Zahlungen, werden selbstverständlich unmittelbar nach erfolgter Rücksendung, sofern diese innerhalb der vorgegebenen 2 Wochen erfolgte, zurückerstattet.

§ 2 Reisebedingungen
1.    Abschluss des Reisevertrages
1.2.     Mit Zusendung Ihrer schriftlichen Reiseanmeldung haben Sie derTouristik Bad Wildbad GmbH den Abschluss eines Reisevertrages angeboten.
Als Unterzeichner stehen Sie für alle auf der Anmeldung mit aufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtungen wie für Ihre eigenen Verpflichtungen ein.
1.2.       Entsprechend Ihren Angaben auf der Anmeldung buchen wir für SieIhren Wildbad-Aufenthalt. Mit Zusendung der Buchungsbestätigung wird diese Buchung verbindlich. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt Ihrer Buchung ab, können Sie innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag dieser Mitteilung kostenlos zurücktreten. Machen Sie davon keinen Gebrauch, kommt der Vertrag mit dem abweichenden Inhalt zustande.

2. Bezahlung
Mit der Buchung ist eine Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreises, bis maximal Euro 260,-  fällig. Die Anzahlung wird Ihnen mit der Reisebestätigung quittiert. Gleichzeitig erhalten Sie einen Sicherungsschein i. S. von § 651 k Abs. 3 BGB.
Den Restbetrag bezahlen Sie in bar, per Scheck oder per ec-cash bei Ihrer Anreise, wenn Sie die Unterlagen in unserem Büro erhalten.

3. Leistungen und Preise
3.1.       Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus denLeistungsbeschreibungen in unserem Prospekt sowie die hierauf bezugnehmenden Angaben in unserer Reisebestätigung. Nebenabreden bedürfen für ihre Verbindlichkeit der Schriftform.
3.2.      Die Preise verstehen sich pro Person und schließen die jeweils entsprechend aufgeführten Leistungen, wie z. B. das aufgeführte Programm, die Kurtaxe und die entsprechend gebuchte Unterbringung ein.
3.3.      Die Anreise nach Wildbad ist in unseren Preisangaben nicht enthalten.
3.4.     Unterbringung und Verpflegung:
3.4.1     Die Unterbringung erfolgt entweder in der gebuchten Kategorie oder im von Ihnen gewählten Haus. Sollte das gewünschte Haus belegt sein, bieten wir Ihnen eine gleichwertige Unterbringung an.
Sollten Sie entgegen unseren Erwartungen mit der Unterbringung nicht zufrieden sein, wenden Sie sich bitte unverzüglich nach Anreise an unser Büro.
3.4.2     Bitte beachten Sie bei der Auswahl der Kategorie oder des  Hauses, dass je nach Wahl eine unterschiedliche Verpflegungs-leistung im Gesamtpreis enthalten ist.
3.5.     Verlängerungen sind grundsätzlich möglich, vorausgesetzt Ihr Gastgeber verfügt über freie Zimmer. Die gesamte Abwicklung der Verlängerung kann über unser Büro erfolgen.
3.6.      Nicht in Anspruch genommene Leistungen: Falls einzelne Reise-leistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch genommen werden, wird sich das Touristikbüro bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen.
Das ist nicht erforderlich, wenn die Leistungen völlig unerheblich sind oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Vorschriften entgegenstehen .
3.7.     Reiseleitung und Betreuung: Die örtliche Reiseleitung wird vom Touristikbüro wahrgenommen.

4.    Bahnfahrkarten
Wenn Sie in Verbindung mit der Bestellung einer Bahnfahrkarte keine besonderen Wünsche angeben, wählen wir für Sie die kostengünstigste Bahn-verbindung aus, wobei wir darauf achten, dass Sie möglichst wenig umsteigen müssen.
Die Fahrkarte senden wir Ihnen nach Eingang Ihrer Anzahlung zusammen mit den Reisezeiten zu. Die Restzahlung erfolgt nach Anreise.

5.    Kinderermäßigung
Maßgebend ist das Alter bei Reiseantritt.
Für Kinder bis zum vollendeten 4. Lebensjahr erfolgt eine direkte Verrechnung mit dem Gastgeber. Kinder von 5 bis 11 Jahren erhalten eine Ermäßigung von 30%, wenn sie im Zimmer der Eltern untergebracht werden.

6.    Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzperson
6.1.     Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten.
Maßgeblich ist der Eingang Ihrer Rücktrittserklärung beim Touristikbüro.
Ihre Rücktrittserklärung sollte in Ihrem Interesse schriftlich erfolgen. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie, ohne vom Reisevertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, so beträgt unser pauschalierter Anspruch auf unsere Aufwendungen:
Bis zum 30. Tag vor Reiseantritt Euro 10,- . Ab 29. – 15. Tag vor Reiseantritt 20%, mindestens Euro 15,-. Ab 14. – 7. Tag vor Reiseantritt 30%, mindestens Euro 20,-. Ab 6. Tag vor Reiseantritt 60%, mindestens Euro 40,-.
6.2.     Bis zum Reisebeginn können Sie sich bei der Durchführung des Aufenthalts durch einen Dritten ersetzen lassen. In diesem Fall berechnen wir ein pauschales Bearbeitungsgeld für Ummeldungen bei den entsprechenden Leistungsträgern von Euro 15,-.
6.3.    Bearbeitungs-, Rücktritts- und Umbuchungsentgelte sind sofort fällig.
6.4.      Alle Angebote, die mit einem konkreten Reisetermin verbunden sind, setzen eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen voraus.
Das Programm wird nicht durchgeführt, wenn diese Personenzahl nicht erreicht wird. Sie erhalten jedoch dann - spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt - von uns Nachricht. Ihre geleistete Anzahlung erhalten Sie in diesem Fall vollständig zurückerstattet.

7.    Rücktrittskostenversicherung
In fast allen Wildbad-Pauschalangeboten ist eine Reiserücktrittskosten-versicherung einkalkuliert. Ein Duplikat der Versicherungspolice und die allgemeinen Bedingungen der Reiserücktrittskostenversicherung gehen Ihnen mit der Reisebestätigung zu.

8. Haftung
8.1.     Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für
1. die gewissenhafte Reisevorbereitung
2. die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
3. die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und
4. die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

8.2.     Erfüllungshilfen
Das Touristikbüro haftet für ein Verschulden der mit der Leistungs-erbringung behafteten Personen.

8.3.     Fremdleistungen
Das Touristikbüro haftet nicht für Leistungsstörungen bei Leistungen fremder Unternehmer, die lediglich vermittelt werden.

9. Gewährleistung
9.1.     Abhilfe
Wird eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsmäßig erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Beruht die nicht vertragsmäßige Erbringung der Reiseleistungen auf einem Umstand, der nach Vertragsabschluss eingetreten und vom Touristikbüro nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden ist, so kann das Touristikbüro in der Weise Abhilfe schaffen, dass es eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. Sie können diese Ersatzleistung ablehnen, wenn Ihnen diese aus wichtigem, dem Veranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist, insbesondere, wenn durch die Annahme der Ersatzleistung der Gesamtzuschnitt der gebuchten Pauschale erhebllch beeinträchtigt würde.

9.2.      Minderung des Reisepreises
Sie können eine der Minderleistung entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen (Minderung), wenn nach fruchtlosen Abhilfeverlangen Reiseleistungen nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden. Die Minderung errechnet sich aus der Wertdifferenz zwischen den gebuchten und den erhaltenen einzelnen Leistungen.

9.3.     Rückgängigmachung des Vertrages:
Leistet das Touristikbüro innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe oder erklärt, dass die Abhilfe nicht möglich ist, und wird infolge der Nichterbringung oder nicht vertragsmäßigem Erbringen der Leistungen die Durchführung des Aufenthaltes erheblich beeinträchtigt, so kann der Gast durch schriftliche Erklärung den Vertrag kündigen.

10. Umfang der Haftung
10.1.     Unsere Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.   Ansonsten ist unsere Haftung auf den zweifachen Reisepreis beschränkt:
1.  soweit ein Schaden für Sie weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
2.  soweit wir für einen Ihnen entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

11. Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Sie sind besonders verpflichtet, Ihre Beanstandungen uns unverzüglich vorzutragen.
Unsere Mitarbeiter sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Ist unser Büro nicht erreichbar, so müssen Beanstandungen unverzüglich den Leistungsträgern mitgeteilt werden. Kommen Sie durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen Ihnen Ansprüche insoweit nicht zu.

12. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung des Aufenthaltes haben Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung des Aufenthaltes gegenüber uns geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden sind. Alle Ansprüche aus diesem Vertrag verjähren 6 Monate nach dem Tag, an dem der Aufenthalt dem Vertrage nach enden sollte.

13. Allgemeines
13.1     Die Berichtigung von Druckfehlern und offensichtlichen Rechenfehlern bleibt vorbehalten.
13.2     Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Das gleiche gilt für die vorliegenden Reisebestätigungen.
13.3      Als Gerichtsstand wird für beide Parteien Calw /Württ. vereinbart.

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Touristik Bad Wildbad GmbH
König-Karl-Straße 5
75323 Bad Wildbad
Telefon: 07081 10280
Telefax: 07081 10290
touristik@bad-wildbad.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Online-Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Für Fragen können Sie sich gerne an uns wenden: touristik@bad-wildbad.de.