Zum Menü

Bergwerk Neuenbürg

Bergwerk Neuenbürg
Bergwerk Neuenbürg

Schon Römer und Kelten haben hier Eisen geschmolzen und nach Erz gegraben. Im 18. Jahrhundert entstand in Neuenbürg das Königlich Württembergische Eisenerzbergwerk, heute bekannt als die "Frischglück-Grube". Führungen durch das Bergwerk informieren über den Arbeitsalltag der ehemaligen Bergleute im Schwarzwald.

Neuenbürg ist das Zentrum eines uralten Bergbaureviers, in dem schon die Kelten und Römer einst Eisenerz abgebaut und daraus Eisen geschmolzen hatten. Auch während der Zeit des Mittelalters, ja sogar bis in das 19. Jahrhundert, wurde in Neuenbürg Eisenerz abgebaut.

Die Frischglück-Grube ist eines jener sagenumwobenen, alten Eisenerzbergwerke, in denen die Bergmänner in Schwerstarbeit nach Eisen geschürft haben.

Lassen Sie sich entführen in das Dunkel der Erde, in die Stollen und Schächte des alten Eisenerzbergbaues. Entdecken Sie fast endlos scheinende Schächte, und erleben Sie den grandiosen Blick in unsere geheimnisvoll beleuchtete Weitung, die in ihrer Art weit und breit einzigartig ist.