Zum Menü

Rossini-Festival 2018: Petite messe solenelle

Datum:

Di, 24.07.2018

Uhrzeit:

20:00 - 21:40 Uhr

Ort:

Turm des Baumwipfelpfads

Rossinis wunderbare Messe, sein letztes großes Werk, eine Art Weltabschiedsstück von 1863, das dem lieben Gott gewidmet ist, erklingt in der originalen Besetzung mit Solisten des Festivals.
Am 15. Juli wird zusätzlich Contraltistin Antonella Colaianni begleitet von Michele D'Elia Rossinis Solokantate GIOVANNA D'ARCO gestalten.

Bei der Aufführung am 24. Juli wird in fast identischer Besetzung das Stück Caïn des italienischen Komponisten Francesco Carluccio präsentiert, mit Mert Süngü in der Hauptrolle, das zur Feier des 30. Jubiläums von ROSSINI IN WILDBAD uraufgeführt wird. Der musikalische Leiter Antonino Fogliani dirigiert.

Bei dieser Gelegenheit wird außerdem postum Maestro Alberto Zedda geehrt, der bei ROSSINI in elf Jahren neun Opernproduktionen geleitet und fünf maßstabsetzende CD-Aufnahmen dirigiert hat. Das Festival ehrt ihn so für seinen großartigen Beitrag. Den Preis IL ROSSINI IN CIMA für Zedda, der im Januar seinen 90. Geburtstag begangen hätte, wird seine Witwe Cristina Vázquez-Zedda entgegennehmen.