Zum Menü

"Die Schumanns und der schwäbische Dichterkreis" - Clara Schumann Wochenende 2017 in Bad Wildbad

Datum:

Fr, 25.08.2017 - So, 27.08.2017

Ort:

Forum König-Kalrs-Bad und im Kurpark

Veranstalter:

Stadt und Touristik Bad Wildbad

Veranstaltungs-Flyer mit Programm gibt's in allen Tourist Informationen (Enzklösterle, Bad Wildbad, Höfen an der Enz).

Vom 18. Juli bis zum 30. August 1859 dauerte der Kuraufenthalt der wohl berühmtesten Pianistin des 19. Jahrhunderts, Clara Schumann, in Wildbad. In den Thermen suchte sie Linderung für ihre rheumatischen Beschwerden. Begleitet wurde die damals 39-jährige Witwe Robert Schumanns von ihrer ältesten Tochter Marie sowie ihrer Freundin Rosalie Leser. Der Aufenthalt Clara Schumanns ist für Bad Wildbad Anlass, seit 2009 jährlich an ihren Besuch zu erinnern. Da sich in diesem Jahr der „Überfall im Wildbad“ zum 650. Male jährt, widmet sich das musikalische Wochenende vom 25. – 27. August 2017 den Beziehungen der Schumanns zum schwäbischen Dichterkreis, insbesondere zu Ludwig Uhland und Justinus Kerner. Beide waren mit Wildbad eng verbunden: Kerner als Badearzt 1811/1812, Uhland als Dichter der 1815 veröffentlichten Ballade „Der Überfall im Wildbad“. Für Robert Schumann bildeten die Gedichte Kerners und Uhlands eine Quelle der Inspiration, was sich in zahlreichen Liedkompositionen niederschlug. Auch Clara Schumanns Verehrung ist belegt und spiegelte sich bei Johannes Brahms, der für eine Gedichtausgabe von Uhland "gern alle meine anderen Lyriker weggegeben hätte", wie er 1855 an Clara schrieb.