Zum Menü

Die andere Seite der Hoffnung

Datum:

Sa, 06.05.2017

Uhrzeit:

17:30 Uhr

Ort:

KiWi Kino
König-Karl-Straße 1
75323 Bad Wildbad

Veranstalter:

Aki Kaurismäki etwas anderes Flüchtlingsdrama gewann die Herzen und den Silberner Bären für die Beste Regie auf der Berlinale 2017.

Mit nostalgischem Interieur und satten Farben wirken die Filme von Aki Kaurismäki und die skurrilen Typen, die darin walten, wie aus der Zeit gefallen. Mit „Le Havre“ startete der Finne 2011 seine „Hafen-Trilogie“ über das globalisierte Europa. Seine neue Tragikomödie knüpft hier an, diesmal kommt der Flüchtling aus Syrien und lernt in Helsinki einen Restaurantbesitzer kennen. Der Film zeigt das Leben als Wechselspiel von ständiger Sehnsucht und schwankender Hoffnung, von fast märchenhafter Menschlichkeit und kaltem Realismus.

»Verdammt schön.» (ARD ttt)
»cinephile escapism as far away from La La Land as possible.« (Sight & Sound)

»If you want cinephile escapism as far away from La La Land as possible, then Aki Kaurismäki – the great Finnish master of melancholy wit – is your man.« Sight & Sound

TOIVON TUOLLA PUOLLEN | FI 2017 | Regie: Aki Kaurismäki | Mit: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Simon Hussein Al-Bazoon, u.a. | 98 Minuten