Zum Menü

Auflagen für Gäste zur Nutzung touristischer Angebote (Beherbergungsbetrieb, Gastronomie, Freizeiteinrichtung)

Alle Gäste (über 6 Jahre) müssen einen der folgenden drei Status nachweisen:

Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz (14 Tage nach kompletter Impfdosis) vorlegen. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs-oder Geschmacksverlust.

Die Bezeichnungen der aktuellen Impfstoffe lauten:

  • Comirnaty® von BioNTech/Pfizer, 2 Impfdosen
  • COVID-19 Vaccine Moderna® von Moderna, 2Impfdosen
  • Vaxzevria® von AstraZeneca, 2 Impfdosen
  • Janssen® von Johnson & Johnson, 1 Impfdosis

Genesene benötigen den Nachweis für einenpositiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

Getestete müssen einen negativen Testnachweis von offiziellen Testzentren, Dienstleistungsbetrieben, Arbeitgebern oder Schulen nachweisen. Auch Bescheinigungen von Selbsttests, die Betriebe vor Ort unter Überwachung einer hierzu geeigneten Person ausstellen, sind zulässig. Schnelltests, die von Gästen im privaten Umfeld ohne Überwachung des Dienstleisters durchgeführt wurden, berechtigen nicht zum Zugang.

Betriebe sind verpflichtet den Status zu kontrollieren (muss aber nicht dokumentiert werden). Die Aufnahme der Kontaktdaten der Gäste ist erforderlich, es empfiehlt sich hierzu die Nutzung der Luca App.