Zum Menü

Coronavirus Informationen

Fünf weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Im Landkreis Calw gibt es fünf weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Bei der Übermittlung der neu bestätigten Corona-Fälle vom Samstag, 4. April 2020, hat sich ein Fehler ergeben: Eine für die Stadt Haiterbach gemeldete Neuinfektion wurde als neu bestätigter Fall in der Gemeinde Höfen an der Enz dargestellt. Die korrekte Gesamtzahl beläuft sich seit dem 4. April 2020 für die Stadt Haiterbach auf 19 und für die Gemeinde Höfen an der Enz weiterhin auf drei bestätigte Corona-Fälle. Die Kreisverwaltung bittet den Fehler zu entschuldigen.

Die vollständige Pressemeldung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 06.04.2020, 19:30 Uhr

Zwölf weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun 444 bestätigte Infektionen – davon elf mit Todesfolge

Im Landkreis Calw gibt es 12 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Die vollständige Pressemeldung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 05.04.2020, 19:30 Uhr

15 weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Im Landkreis Calw gibt es 15 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Am Samstag, 4. April 2020, wurde ein weiterer in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung stehender Todesfall aus dem Kreis Calw bekannt. Es handelt sich um einen 60-jährigen Mann aus Haiterbach.

Die vollständige Pressemeldung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 04.04.2020, 19:30 Uhr

Lieferdienste in Bad Wildbad

Nachfolgend haben wir eine Liste von Betrieben mit Lieferdiensten zum Download bereitgestellt.

Stand: 06.04.2020, 11:00 Uhr

31 weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun 386 bestätigte Infektionen – davon sieben mit Todesfolge

Im Landkreis Calw gibt es 31 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Am Donnerstag, 2. April 2020, wurden zwei weitere in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung stehende Todesfälle aus dem Kreis Calw bekannt. Es handelt sich um einen 68-jährigen Mann aus Bad Wildbad und um einen 76-jährigen Mann aus Wildberg.

Die vollständige Pressemitteilung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 02.04.2020, 19:30 Uhr

15 weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun 355 bestätigte Infektionen – davon fünf mit Todesfolge

Im Landkreis Calw gibt es 15 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Die vollständige Pressemitteilung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 01.04.2020

25 weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun 340 bestätigte Infektionen – davon fünf mit Todesfolge

Im Landkreis Calw gibt es 25 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Am Dienstag, 31. März 2020, wurde der fünfte in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung stehende Todesfall aus dem Kreis Calw bekannt. Es handelt sich um eine 55-jährige Frau aus Nagold, die am 30. März 2020 verstarb.

Die vollständige Pressemitteilung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 31.03.2020

Landratsamt startet Corona-Testaktion

Grundsätzlich ist eine Anmeldung zur Testung auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) im Kreis Calw nur auf dem Weg über die jeweiligen Hausärzte möglich. Dieser Weg bleibt nach wie vor wichtig.

Allerdings ist im Rahmen einer Sonderaktion ein Test in einem der beiden Drive-in-Diagnosezentren in Calw oder Nagold nun aber auch ohne vorherige Abstimmung mit dem Hausarzt möglich – unter bestimmten Voraussetzungen.

Die vollständige Pressemeldung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 31.03.2020, 17:15 Uhr

Klinikverbund Südwest verlängert Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Verlängerung des Besucherstopps, der Absage von Veranstaltungen und der Verschiebung vermeidbarer elektiver Eingriffe bis einschließlich 1. Juni 2020.

Die vollständige Pressemitteilung des Klinikverbunds Südwest steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 31.03.2020

Alternativprogramm für Bürgerinnen und Bürger

Bad Wildbad. Trotz des Shut Downs in Bad Wildbad, also dem Herunterfahren fast allen öffentlichen Lebens, sollen die Bürgerinnen und Bürger die frische Luft nicht meiden. Allerdings unter Einschränkungen: Nur zu zweit oder in der Familie. Zu anderen Menschen sind mindestens 1,5 Meter Abstand einzuhalten. „Gott sei Dank leben wir inmitten herrlicher Natur und haben damit vielfältige Möglichkeiten“, so Bürgermeister Klaus Mack. Touristik und Stadt haben einige Ideen fernab der sonstigen Hotspots zusammengestellt.

Die vollständige Pressemeldung sowie ein Überblick über Wandermöglichkeiten in Bad Wildbad und der Umgebung stehen nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 31.03.2020, 10:30 Uhr

!!! Corona-Verordnung der Landesregierung !!!

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung vom 17.03.2020 nach den Änderungen vom 20.03.2020 und 22.03.2020 nunmehr am 28.03.2020 nochmals geändert, die Änderungen traten am 29.03.2020, 0.00 Uhr in Kraft.

Die aktuelle Verordnung, die entsprechenden Auslegungshinweise sowie der Bußgeldkataolog steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 30.03.2020, 9:30 Uhr

Weiterlesen

Stadt schnürt Hilfspaket für Unternehmen und Betriebe

Bad Wildbad unterstützt Bundes- und Landesprogramm mit eigenen Maßnahmen!

Bad Wildbad. Die Corona-Pandemie stellt Hoteliers, Gastronomen, Einzelhändler und Selbstständige vor nie dagewesene Herausforderungen. Insbesondere die Betriebe, die aufgrund der Landesverordnung schließen mussten, sind besonders betroffen. Bund und Land haben innerhalb kürzester Zeit einen Rettungsschirm aufgespannt. Soforthilfen können seit Mittwoch dieser Woche beantragt werden. Die Stadt Bad Wildbad will mit gutem Beispiel vorangehen und hat in Abstimmung mit allen drei Fraktionen im Gemeinderat nun ein eigenes Hilfspaket geschnürt.
„Wir lassen unsere Betriebe nicht im Regen stehen“, sagt Bürgermeister Klaus Mack.

Die vollständige Pressemeldung steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 27.03.2020, 11:00 Uhr

Städtisches Hilfspaket: weitere Gebühren erlassen!

Bad Wildbad verzichtet auf Beiträge für Jugendmusikschule und schulische Betreuungsangebote

Bad Wildbad. Die Stadt Bad Wildbad hat die Kindergartengebühren für den städtischen Kindergarten bis auf weiteres ausgesetzt. Die Kirchen haben sich diesem Vorgehen angeschlossen. Eltern bezahlen damit für Ihre Kinder im Monat April keine Gebühren für den Kindergarten und die Kleinkindbetreuung. Das gilt für alle Einrichtungen in der Gesamtstadt Bad Wildbad, egal bei welchem Träger die Kinder angemeldet sind. Mit den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat wurde gestern ein weiteres Maßnahmenpaket besprochen. Die Gebühren für die städtische Jugendmusikschule und die schulischen Betreuungsangebote sollen für den Monat April ebenfalls ausgesetzt werden.

Die vollständige Pressemeldung steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 27.03.2020, 11:00 Uhr

Aufhebungsverfügung der Allgemeinverfügungen wegen Corona

Aufgrund der am 23.03.2020 in Kraft getretenen Corona-Verordnung der Landesregierung ist es erforderlich, die bisher im Zusammenhang mit der Corona-Krise erlassenen Allgemeinverfügungen der Stadt Bad Wildbad wieder aufzuheben.

Die entsprechende Aufhebungsverfügung steht nachfolgend zum Download bereit und tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.

Stand: 26.03.2020, 13:00 Uhr

Corona-Verordnung der Landesregierung in der Fassung vom 22.03.2020

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung vom 17.03.2020 auf Grund der Abstimmung zwischen Bund und Länder am 22.03.2020 nochmals geändert. Die Änderungen traten am 23.03.2020 in Kraft.

Die aktuelle Verordnung steht nachfolgend zum Download bereit.

Pressemitteilung des Landkreises Calw: Haushalte mit Corona-Patienten: Alle Abfälle in die Restmülltonne

Für Haushalte, in denen Personen leben, die positiv auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet wurden oder als Corona-Verdachtsfall unter Quarantäne gestellt sind, gelten besondere Regelungen für die Abfallentsorgung: Alle Abfälle sind über die Restmülltonne zu entsorgen, die sonst geltende Trennpflicht entfällt.

Die vollständige Pressemitteilung des Landratsamtes Calw steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 25.03.2020, 18:15 Uhr

Vorübergehender Verzicht auf Kindergartengebühren

Aufgrund der Corona-Krise und der damit zusammenhängenden landesweiten Schließung der Kinderbetreuungseinrichtungen wird ab dem Monat April 2020 die Erhebung von Kindergartenbeiträgen vorübergehend ausgesetzt. Diese Regelung gilt sowohl für den städtischen Goßweiler-Kindergarten und in Absprache mit den Kirchengemeinden auch für die Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft in der Stadt Bad Wildbad.

Stand: 25.03.2020

Hilfsangebote Corona-Krise

Unter dem Motto "Bad Wildbad hilft!" haben wir nachfolgend sämtliche Hilfsangebote im Zusammenhang mit der Corona-Krise zusammengefasst und zum Download bereitgestellt.

Allen Helfer*innen gilt unser ausdrücklicher DANK!

Stand: 25.03.2020

Pressemitteilung des Landkreises Calw: Für ÖPNV gilt vorerst weiter Ferienfahrplan

Nachdem der Fahrplan aller Buslinien im Landkreis Calw in der vergangenen Woche auf den Fahrplan an schulfreien Tagen umgestellt wurde, war zunächst beabsichtigt, in dieser Woche die Leistungen nochmals zu reduzieren und auf das Samstags-Angebot umzustellen.

Die vollständigen Pressemitteilung steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 24.03.2020, 17:00 Uhr

Coronavirus: Notpaket für Unternehmen und Betriebe - Soforthilfe kann ab Mittwoch beantragt werden

Berlin/Stuttgart/Bad Wildbad. Um die Corona-Pandemie einzudämmen, mussten drastische Maßnahmen zur Stilllegung des öffentlichen Lebens getroffen werden. Die notwendigen Beschränkungen stellen unsere Handwerker, den Handel, die Gastronomie und Hotellerie und unseren Mittelstand insgesamt vor ungeheure Herausforderungen. Bundes- und Landespolitik arbeiten mit Hochdruck an Programmen, um die Wirtschaft zu stützen. Die Stadt Bad Wildbad steht mit den direkt gewählten Abgeordneten in Kontakt, um über alle aktuellen Hilfsprogramme zu informieren.

Die vollständige Pressemitteilung steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 23.03.2020, 16:00 Uhr

Bund und Länder einigen sich auf Kontaktverbot

Im Kampf gegen das Coronavirus haben sich Bund und Länder auf eine Art Kontaktverbot geeinigt. Demnach verständigten sich Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder darauf, Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich zu verbieten. Ausgenommen werden sollen Familien sowie in einem Haushalt lebende Personen. Bei Inkrafttreten der entsprechenden Rechtsverordnung gelte die Maßnahme mit Beginn der neuen Woche für mindestens 14 Tage.

Stand: 22.03.2020, 19:15 Uhr

Quelle: n-tv.de

Weiterlesen

!!! Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 20.03.2020 !!!

Die Corona-Verordnung vom 17. März 2020 wurde durch die Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 20.03.2020 nochmals in wesentlichen Teilen geändert. Die Änderungen treten am 21.03.2020 um 0:00 Uhr in Kraft.

Die Verordnung vom 20.03.2020 steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 20.03.2020, 23:55 Uhr

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz schränken öffentliches Leben weiter ein

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz schränken das öffentliche Leben weiter ein. Baden-Württemberg untersagt Versammlungen von mehr als drei Personen — Familien sind davon ausgenommen. Außerdem werden gastronomische Betriebe geschlossen.

Quelle: swr3.de / 20.03.2020, 14:30 Uhr

Im Landkreis Calw geht Drive-in-Testzentrum in Betrieb

Weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) erfordert leistungsfähigere Testeinrichtung.

Die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) steigt weiter an. Um vor dem Hintergrund der aufwachsenden Lage mehr Tests auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus durchführen zu können, soll am Donnerstag, 19. März 2020, ein Drive-in-Testzentrum in Calw seinen Betrieb aufnehmen.

Stand: 19.03.2020, 15:45 Uhr

Die vollständige Pressemitteilung steht nachfolgend zum Download bereit.

Allgemeinverfügung der Stadt Bad Wildbad vom 19.03.2020

Zur Konkretisierung der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17.03.2020 hat die Stadt Bad Wildbad nachfolgend zum Download bereitgestellte Allgemeinverfügung erlassen.

Stand: 19.03.2020, 10:00 Uhr

Allgemeinverfügung gemäß § 15 Abs. 2 des Arbeitszeitgesetzes

Das Landratsamt Calw hat als zuständige Behörde gemäß § 1 Nr. 3 Arbeitszeitzuständigkeitsverordnung auf Grundlage des § 15 Abs. 2 ArbZG in Verbindung mit §§ 35 S.2, 41 Abs. 4 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG) eine Allgemeinverfügung zur Ausnahmebewilligung zur Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen und für Abweichungen von bestimmten Beschränkungen des Arbeitszeitgesetzes aus Anlass der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland gemäß §15 Abs. 2 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) erlassen.

Die Allgemeinverfügung steht nachfolgend zum Download bereit.

Stand: 18.03.2020, 16:55 Uhr

Bad Wildbad reagiert auf Corona-Landesverordnung - Shut Down des öffentlichen Lebens

Bad Wildbad. Seit Mittwoch, 18.03.2020 steht das öffentliche Leben in Bad Wildbad nahezu still. Hotels und Bars wurden geschlossen. Speisewirtschaften dürfen nur noch von 6-18 Uhr geöffnet haben. Der Einzelhandel kam zum Erliegen. Der Sommerberg, das beliebteste Ausflugsziel im Nordschwarzwald, schloss seine Pforten. Alle Spiel-, Bolz und Grillplätze sind dicht, alle Verwaltungsstellen wurden für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Kindergärten und Schulen sind bis auf die Notbetreuung bereits seit Montag geschlossen. Die Kliniken bereiten sich auf eine Notfallversorgung vor.

Weiterlesen

!!! Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) !!!

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat zum Schutz der Bevölkerung die nachfolgende Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) erlassen.

Die Verordnung tritt am Mittwoch, 18.03.2020, 0:00 Uhr, in Kraft. Gleichzeitig tritt die gleichlautenden Verordnung vom 16.03.2020 außer Kraft.

Stand: Mittwoch, 18.03.2020, 08:00 Uhr

Weiterlesen

Sommerbergbahn-Ersatzbus verkehrt ab Mittwoch, 18.03.2020 nicht mehr!

Ab dem morgigen Mittwoch, 18.03.2020 findet kein Sommerbergbahn-Ersatzbusverkehr mehr statt!

Stand: 17.03.2020, 17:15 Uhr

Zugang zum Landratsamt nur noch mit Termin

Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitenden ist ein Zugang zum Landratsamt Calw ab sofort ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich / Außenstellen sind ab Dienstag geschlossen.

Den vollständigen Text entnehmen Sie der nachfolgend zum Download bereitgestellten Pressemitteilung des Landkreises Calw vom 16.03.2020.

Stand: 16.03.2020, 16:50 Uhr

Appell des Bürgermeisters an die Bevölkerung zur Corona-Pandemie

Nachfolgend steht der Appell von Bürgermeister Klaus Mack im Zusammenhang mit der erlassenen Allgemeinverfügung zum Download bereit.

Stand: 16.03.2020, 13:00 Uhr

Allgemeinverfügung der Stadt Bad Wildbad zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV 2)

Zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV 2) hat die Stadt Bad Wildbad nachfolgende zum Download bereitgestellte Allgemeinverfügung erlassen. Um Beachtung wird gebeten!

Stand: 16.03.2020, 12:30 Uhr

Schließung der Städtischen Jugendmusikschule

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus stellt die Jugendmusikschule den Unterrichtsbetrieb ab Montag, 16. März (bis vorerst 19.04.2020) ein!

Neun weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun 43 bestätigte Infektionen
Im Landkreis Calw gibt es neun weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2).

Die näheren Informationen entnehmen Sie der unten zum Download beigefügten Pressemitteilung des Landratsamtes Calw

Stand: 15.03.2020; 18 Uhr

Kindergärten in Bad Wildbad halten ab Dienstag nur noch Notbetrieb aufrecht!

Um die Arbeitsfähigkeit von Eltern sicherzustellen, wird in den Kinderbetreuungseinrichtungen in Bad Wildbad ab kommenden Dienstag, 17.03.2020 eine Notbetreuung eingerichtet.

Wir appellieren aber ausdrücklich an die Eltern, dass Sie Ihre Kinder aufgrund der rasch ansteigenden Krankheitsfälle im Landkreis Calw nach Möglichkeit bereits am Montag nicht mehr in die Einrichtungen bringen!

Stand: Sonntag, 15.03.2020, 18:50 Uhr

Weiterlesen

Corona-Information: Schließung der Dienststellen der Stadt Bad Wildbad

Aufgrund der sich zuspitzenden Situation bleiben die Dienststellen der Stadt Bad Wildbad, die Tourist-Info, das Forum König-Karls-Bad sowie der Kundenservice der Stadtwerke ab sofort geschlossen!
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Stadtverwaltung.

Stand: Samstag, 14.03.2020, 18:30 Uhr

Zwei weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Insgesamt nun zwölf bestätigte Infektionen

Bei einem 72-Jährigen aus der Stadt Nagold wurde eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) festgestellt. Der Mann wurde mit Verdacht auf Lungenembolie in das Kreisklinikum Calw-Nagold eingeliefert. Im Rahmen der Diagnostik ergaben sich Hinweise auf eine COVID-19 Erkrankung, welche durch einen entsprechenden Laborbefund bestätigt wurden. Aufgrund seines kritischen Gesundheitszustands wird der Mann derzeit isoliert auf der Intensivstation in den Kliniken Calw behandelt. Wie er sich angesteckt hat, konnte noch nicht abschließend ermittelt werden.

Den vollständigen Text entnehmen Sie der nachfolgend zum Download bereitgestellten Pressemitteilung des Landkreises Calw vom 12.03.2020

KVSW beschließt Besucherstopp als Schutzmaßnahme für Patienten und Mitarbeiter in allen Häusern

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern in den Häusern des Klinikverbund Südwest (KVSW) vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hat der Klinikverbund Südwest beschlossen, die Patientenbesuche auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. So gilt ab Freitag, den 13. März 2020 ein genereller Besucherstopp in allen Häusern des Verbundes.

Die vollständige Pressemeldung des KVSW steht nachfolgend zum Download bereit.

Corona-Virus - Absage von Veranstaltungen ab 50 Teilnehmern

Inzwischen sind in fast allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus bestätigt worden. Auch der Landkreis Calw ist inzwischen betroffen. Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes verfolgen bislang das Ziel, einzelne Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus dadurch so weit wie möglich zu verzögern.
Einige Großveranstaltungen in Baden-Württemberg und Deutschland finden wegen der Epidemie nicht statt.

Deshalb haben sich am 10.03.2020 die Kreisverwaltung und die Kommunen im Landkreis Calw auf einen einheitlichen Umgang mit größeren Veranstaltungen verständigt und beschlossen - vorerst bis Ostern - Veranstaltungen ab 50 Personen abzusagen.

Den vollständigen Text entnehmen Sie der zum Download bereitgestellten Pressemitteilung des Landratsamtes Calw vom 11.03.2020 sowie der Handlungsempfehlung "Risiko Großveranstaltungen".