Zum Menü

Der Spielplan des 33. Belcanto Opera Festivals vom 15. bis 24. Juli 2022

Verehrtes Publikum!

Ein Super-Tenor-Festival mit imposanten Auftritten steht vor uns: Sieben Tenöre ringen in Armida um die Gunst der Zauberin. Vier Tenöre sind in Ermione um die rasende Titelheldin gruppiert und auch in Adina gibt es zwei Tenöre. Dazu kommt noch eine Offenbach-Kurzoper mit einem einfältigen Gesangsschüler: Macht zusammen 14 Tenöre!!! Einige davon werden Sie kennen, aber viele noch nicht und das ist gut so, macht dies doch seit vielen Jahren den Entdecker-Reiz des Festivals aus: Als Pavol Breslik 2001 oder Michael Spyres 2007 bei ROSSINI Ihr Debüt hatten, kannte sie wirklich gar niemand... Es wird sicherlich nicht nur eine besonders aufwändige, sondern auch in weiterer Hinsicht eine spannende Spielzeit, die enorme Anforderungen an die Organisation stellt. Denn gespielt wird pausenlos jeden Tag in einem verkürzten Rhythmus mit z. T. mehreren Vorstellungen. Die Opern können wieder im Saal stattfinden, wo Rossini immer noch am besten klingt, aber auf dem Sommerberg sind drei besondere Ereignisse im Freien geplant, darunter das Stabat mater auf dem Turm des Baumwipfelpfads und Mendelssohn Bartholdys Sommernachtstraum beim Waldkonzert – beide mit hervorragender Akustik und einzigartiger Atmosphäre. Aus verschiedenen Gründen muss es weniger Vorstellungen und damit weniger Karten pro Oper geben. Wir laden Sie deshalb ein, frühzeitig zu buchen und freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei ROSSINI IN WILDBAD 2022.

Bleiben Sie bis dahin wachsam und gesund!

Ihr Jochen Schönleber, Intendant

Fr 15./Mi 20. Juli 19.30 Uhr Trinkhalle

Armida

Die Zauberoper von 1817 mit ihren sieben Tenorrollen ist eine der am schwersten zu besetzenden Opern Rossinis, die einzige weibliche Rolle ist eine ungeheure Herausforderung. In Bad Wildbad singt Angela Meade zusammen mit Michele Angelini als Rinaldo – ein Traumpaar, das vor ca. 10 Jahren an der MET dieselben Rollen coverte und so bestens kennt. José Miguel Pérez-Sierra dirigiert die konzertante Aufführung.

 

Sa 16./23. Juli 19.30 Uhr Trinkhalle

Ermione

Rossinis Geniestreich von 1819 war sein größter und schmerzlichster Misserfolg. Diese Oper kam zu früh, zu kompromisslos war ihre Tragik. Heute beeindruckt uns diese Geschichte einer Verratenen, die zielstrebig vernichtende Rache sucht, in ihrer atemlosen Konsequenz. Sie fordert herausragende Sänger und einen tollen Dirigenten – das ist Musikdirektor Antonino Fogliani. Festivalleiter Jochen Schönleber inszeniert im Slowacki-Theater Krakau.

 

So 17. 18.00 Uhr/Fr 22. Juli 19.30 Uhr/So 24. Juli 11.15 Uhr Königl. Kurtheater

Adina

Rossinis einzige Farsa mit Chor von 1818 wurde in Lissabon uraufgeführt – wenn auch aus nach wie vor ungeklärten Gründen erst 1826. Es ist die Geschichte, in der sich die Waise Adina mit dem längst vergessenen und totgeglaubten Geliebten Selimo konfrontiert sieht, kurz nachdem sie dem Drängen des Kalifen nachgegeben hat und ihn aus Dankbarkeit für ihre Rettung heiraten will: Es kommt zum Streit und beinahe zur Vollstreckung eines Todesurteils, als der Kalif in Adina seiner Tochter erkennen muss und alle Missverhältnisse sich auflösen. Adina ringt um Fassung. Die Geschichte lässt an Mozarts Entführung aus dem Serail denken und bietet etliche wunderschöne Situationen für die drei Hauptdarsteller. Neuinszenierung. Es dirgiert Luciano Acocella.

 

Mo 18. Juli 19.30 Uhr Wildline

Duo Amabile

Eine Klarinettistin und eine Akordeonistin, das muss toll klingen auf der Wildline! Die beiden wurden mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet und präsentieren ein klangfarbenreiches Programm mit dem verheißungsvollen Titel Fernweh – eine musikalische Weltreise. Kommen Sie mit?

 

Di 19. Juli 19.30 Uhr/Do 21. Juli 15.00 Uhr

Monsieur Offenbach chez Rossini

Das gab es wirklich: Die Uraufführung der Kurzoper La leçon de chant électromagnétique – die „elektromagnetische Gesangsstunde“ bei einer Soirée im Hause Rossini 1863. Wir machen daraus einen vergnüglichen Abend, u. a. mit Emmanuel Franco, unserem Erzkomödianten, viel Musik von Rossini, ja, und auch mit dem Maestro höchstselbst.

 

Do 21. Juli 19.30 Uhr Turm des Baumwipfelpfads

Stabat mater

Rossinis gewaltiges Stabat mater wird hier mit ersten Solisten des Festivals unter Musikdirektor Antonino Fogliani buchstäblich an erhabenem Ort aufgeführt. Dazu tritt auf seinen Wunsch die wunderbare „Trauer“-Sinfonie Nr. 49 (La passione) von Haydn. Die Aufführung ist dem Andenken der Pandemie-Opfer der vergangenen zwei Jahren gewidmet.

 

Fr 22. Juli 15.00 Königl. Kurtheater

Margarita Gritskova

Mit Maria Prinz am Klavier hat die in Wildbad so beliebte Sängerin in den letzten Jahren einige höchst erfolgreiche CDs mit Liedern eingespielt. Nun singt sie für ein neues Projekt, welches in Bad Wildbad aufgenommen wird, Lieder von Donizetti.

 

So 17. Juli 11.15 Uhr/Sa 23. Juli 11.15 Uhr Königl. Kurtheater

Rossini & Co.

Die überaus beliebten Abschlusskonzerte der Meisterklassen präsentieren die Belcanto-Stars der Zukunft mit Arien und Ensembles. Beim zweiten Konzert wird der Internationale BelCanto-Preis verliehen, den schon mancher heute berühmter Sänger nach Hause getragen hat...

 

So 24. Juli 19.30 Uhr Grillplatz Sommerberg

Waldkonzert

Das Waldkonzert war die große Überraschung beim Festival 2021. Welch eine wundervolle Atmosphäre und Akustik! Dieses Jahr dirigiert der junge Senkrechtstarter Diego Ceretta unbekannte Werke von Rossini sowie Mendelssohn Bartholdys Sommernachtstraum. Für alle, die den 20-minütigen Spaziergang von der Bergbahn scheuen, bieten wir in diesem Jahr einen kostenlosen Bus-Shuttle von Wildbad Zentrum an.

 

Eintritt frei – aber wichtig

Die in den Vorjahren mit Begeisterung aufgenommene Serenade am Maurischen Pavillon wird am Fr 21.7. um 21.30 Uhr nach Adina wieder angeboten - bei freiem Eintritt. Ebenso ist der Eintritt frei für die Einführungen zu den Opern, die Reto Müller immer eine Stunde vor den Veranstaltungen anbietet. Näheres auf der Homepage von rossini-freundeskreis.de. Voraussichtlich am Do 21. Juli 11.15 Uhr bereiten wir eine Veranstaltung für Prof. Paolo Fabbri vor, der dieses Jahr mit dem Ehrenpreis „Il Rossini in Cima“ ausgezeichnet wird.

  Fr 15.Jul 19.30 Armida P TH
  Sa 16.Jul 19.30 Ermione P TH
  So 17.Jul 11.15 Rossini&Co KT
  So 17.Jul 18.00 Adina P KT
  Mo 18.Jul 19.30 Duo Amabile WL
  Di 19.Jul 19.30 Offenbach chez Rossini KT
  Mi 20.Jul 19.30 Armida 2 TH
  Do 21.Jul 15.00 Offenbach chez Rossini KT
  Do 21.Jul 19.30 Stabat mater BWP
  Fr 22.Jul 15.00 Gritskova singt Donizetti KT
  Fr 22.Jul 19.30 Adina 2 KT
  Fr 22.Jul 21.30 Serenade MP
  Sa 23.Jul 11.15 Rossini&Co KT
  Sa 23.Jul 19.30 Ermione 2 TH
  So 24.Jul 11.15 Adina 3 KT
  So 24.Jul 19.30 Waldkonzert S

TH = Trinkhalle, KT = Königl. Kurtheater, WL = Wildline-Brücke, BWP = Turm des Baumwipfelpfads, MP = Maurischer Pavillon, GP = Grillplatz Sommerberg. Grillplatz mit Busshuttle. Open-Air Veranstaltungen werden bei schlechtem Wetter in die Trinkhalle verlegt (Ausnahme: Wildline ins Kurtheater)

Mehrere Produktionen sind Gastspiele vom Royal Opera Festival Kraków.

Die gültigen Besetzungen, Einführungsveranstaltungen, Hygieneregeln und bei Opern Air Veranstaltungen die Durchführung bzw. ggf. notwendige Verlegung erfahren Sie stets zeitnah auf www.rossini-in-wildbad.de

Bitte abonnieren Sie den Newsletter.