Zum Menü

Jochen Schönleber, Intendanz und künstlerische Leitung

Intendant Jochen Schönleber
Intendant Jochen Schönleber

Seit 1992 ist Jochen Schönleber künstlerischer Leiter des Opernfestivals ROSSINI IN WILDBAD und seit 2004 Direktor der Akademie BelCanto. Seit 1987 ist
er als Regisseur im Bereich Sprech- und Musiktheater aktiv.

Nach ersten Filmproduktionen in jugendlichem Alter, dem Erlangen des Magister Atrium an der Universität Tübingen über die historische Begründung der Tragödie bei Hölderlin sowie Stipendien in Neapel wurde er Assistent von Regisseur Juri Ljubimows am Stuttgarter Opernhaus und am Staatstheater Karlsruhe. Zudem war er Produktionsleiter für Oper bei den Landeskunstwochen Tübingen und Assistent von Regisseur und Pantomime Helfrid Foron, einem Mitarbeiter Samuel Becketts. Er verfasste zahlreiche Veröffentlichungen über Theater, Oper und Komponisten, u.a. für das New Grove Dictionary of Opera, Die Deutsche Bühne, die Stuttgarter Zeitung, die FAZ-Gruppe usw.

Seit 1987 ist Schönleber als Regisseur im Bereich Sprech- und Musiktheater aktiv. Seit 1989 inszeniert er an verschiedenen deutschen Theatern Beckett, Chr. Wolf, Schiller. Im Opernbereich sind es Gegenwartskomponisten wie Zimmermann, Henze und etliche Produktionen von Rossini, Mayr, Meyerbeer, Mercadante für ROSSINI IN WILDBAD, viele darunter waren moderne Erstaufführungen.

2007-2009 überdachte er seine Herangehensweise an die Regie grundlegend neu, übernahm z.T. auch Verantwortung für die Bühnenbilder und feierte anschließend Erfolge mit IL SIGNOR BRUSCHINO, LA CENERENTOLA, IL TURCO IN ITALIA, GUILLAUME TELL, IL VIAGGIO A REIMS, MAOMETTO SECONDO, L’OCCASIONE FA IL LADRO, TANCREDI (Rossini) und I BRIGANTI (Mercadante) sowie mit Opern von García und Balducci. Er inszenierte in Barcelona (Teatre de Sarrià) und beim Maggio Musicale Fiorentino, an der Staatsoper Russe (Bulgarien) sowie am Slowacki Theater in Krakau.

Die DVD von GUILLAUME TELL, die er selbst zusammen mit Philippe Ohl geschnitten hatte, wurde 2015 mit der EDITOR'S CHOICE in OPERA NEWS (New York) ausgezeichnet. Als CRITIC’S CHOICE ausgezeichnet wurde die DVD von L’INGANNO FELICE 2017.

After early film productions, master of arts of humanities in Tübingen about the function of drama in German poet Hölderlin's philosophy of history and scholarships in Naples (Italy), he became the assistant of Russian director Juri Ljubimow at the opera houses of Stuttgart and Karlsruhe. Besides that he was executive producer of the Landeskunstwochen in Tübingen and assistant to the pantomime and director Helfrid Foron, a collaborator of Samuel Beckett. He has published about theatre, orchestras, composers for media like The New Grove Dictionary of Opera, Die Deutsche Bühne and various newspapers.


Jochen Schönleber, intendant and artistic director

He has directed in various theatres in Germany since 1989, Beckett, Wolf, Schiller. In the field of opera the titles include operas by modern composers like Zimmermann, Henze and many productions of Rossini, Mayr, Meyerbeer, Mercadante, Balducci, García for Rossini in Wildbad, Barcelona (Teatre de Sarrià), Florence (Maggio musicale, Teatro Goldoni), Russe (State Opera), Krakow (Slowacki theatre), many of them modern premières.


During a break from 2007-2009 he reconsidered his theatrical approach, started to take responsability for the stage design as well and had huge successes after that with the performances of IL SIGNOR BRUSCHINO, LA CENERENTOLA, IL TURCO IN ITALIA, GUILLAUME TELL, IL VIAGGIO A REIMS, MAOMETTO SECONDO, L‘OCCASIONE FA IL LADRO (Rossini) and I BRIGANTI (Mercadante). The DVD of GUILLAUME TELL, which was also edited by himself and Philippe Ohl, was awarded EDITOR'S CHOICE in OPERA NEWS (New York) August 2015. The DVD L’INGANNO FELICE, maybe his most beautiful production, was awarded CRITIC’s CHOICE in 2017.

 

E-Mail: intendant@rossini-in-wildbad.de