Zum Menü

Antonino Fogliani, Musikalische Leitung

Antonino Fogliani, musikalischer Leiter
Antonino Fogliani, musikalischer Leiter

Antonino Fogliani gilt heute als einer der weltweit führenden Belcanto-Dirigenten: Musikalisch sensibel, technisch brillant, stets am lebendigen Theater interessiert. Er graduierte zunächst im Fach Klavier bevor er bei Vittorio Parisi am Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand Dirigieren studierte. Später spezialisierte ersich in Siena an der Accademia Chigiani bei Franco Donatoni sowie Ennio Morricone und assistierte dem Dirigenten Gianluigi Gelmetti u.a. an Londons Covent Garden bei Rossinis Otello.

Seinem gefeierten Debüt beim Rossini Opera Festival Pesaro 2001 mit Rossinis Il viaggio a Reims folgten zahlreiche Verpflichtungen in Pesaro und an bekannten Opernhäusern, darunter das Teatro La Fenice Venedig, das Teatro dell’Opera Rom, das Teatro San Carlo Neapel und die Opéra Comique Paris sowie das Festival Donizetti in Bergamo. An der Mailänder Scala dirigierte er u.a. Ugo Conte di Parigi und die Neuproduktion von DonizettisMaria Stuarda. In der Saison 2011/12 leitete er u.a. Aida an der Houston Grand Opera und am Teatro Regio di Parma, Lucia di Lammermoor an der Nationale ReisOpera und am Concertgebouw Amsterdam, L’amico Fritz in der Tschaikowsky-Konzerthalle in Moskau sowie La traviata an der Opéra de Montréal.2012/13 dirigiert er in Oslo I Capuleti ed i Montecchi mit Vesselina Kasarova, La Bohème, L'elisir d'amore in Paris-Massy, Turandot am Bolshoi Theater in Moskau, Il pirata am Teatro del Liceu Barcelona, La sonnambula in Monte Carlo und Attilabei den Festspielen St. Gallen.

Fogliani debütierte 2004 bei ROSSINI IN WILDBAD, in der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Jochen Schönleber entstanden seither zahlreiche CD-Aufnahmen wie Rossinis Ciro in Babilonia, Mosè in Egitto, Otello, L’occasione fa il ladro, Nicola Vaccajs La sposa di Messina, Don Chisciotte (Mercadante) (alle Naxos). Mehrere dieser Aufnahmen werden in internationalen CD-Magazinen als Referenzaufnahmen genannt (Otello, Mosè, Ciro).

Mit Il barbiere di Siviglia aus dem La Fenice in Venedig und mit Maria Stuarda vom Maggio Musicale Fiorentino kam er mehrfach weltweit zu Direktübertragungen ins Kino. Es liegen DVDs von Maria Stuarda und Lucia di Lammermoor vor.

Seit 2011 wurde die langjährige Zusammenarbeit mit ROSSINI IN WILDBAD durch die Ernennung zum musikalischen Leiter des Festivals institutionalisiert.