Zum Menü

Internationaler Belcanto Preis 2021

Der Internationale Belcanto Preis – International BelCanto Prize Bad Wildbad ist ein wichtiges Element der Arbeit des Festivals. Er wird seit 1998 vergeben. Der Preis ging an SängerInnen wie Agata Bienkowska, Pavol Brslik, Olga Peretyatko, Serena Malfi, Diana Haller, Sofia Mchedlishvili u.a. 2017 wurden Vera Talerko (Sopran) Litauen und Patrick Kabongo Mubenga (Tenor) Frankreich ex aequo ausgezeichnet. 2018 gewann Eleonora Bellocci (Sopran), Italien, 2019 César Cortes (Tenor), Kolumbien.

Der Internationale Belcanto Preis 2021 beinhaltet ein Rollenangebot für eines der folgenden Festivals sowie einen von der schweizerischen Stiftung Classic probono gestifteten Anerkennungspreis von 1000 Euro. Die Teilnahme an den Konzerten ist für aktive Teilnehmer der Kurse obligatorisch.

Der Preis richtet sich an Sängerinnen bis 32 und Sänger bis 35 Jahre. Zwei Arien von Rossini oder Zeitgenossen bzw. Mozart sind obligatorisch. Eine Arie muss auf italienisch gesungen werden und ein ital. Rezitativ muss vorbereitet sein.

Die Teilnahme wird über die Auditions für die Akademie BelCanto, über Auditions während der Festivalzeit und nach erfolgter Einladung durch Mitwirkung an den Konzerten Rossini&Co des Festivals erreicht. Bitte melden Sie sich an. Anmeldungen mit CV, Links zu Aufnahmen können per eMail direkt an akademierossini@gmail.com gerichtet werden. Eine Einschreibegebühr von 50 Euro wird erhoben.

Bitte kontaktieren Sie akademierossini@gmail.com mit Re: ABC/BelCantoPrize bei Fragen zum Preis.

Der Rechtsweg ist hinsichtlich aller Entscheidungen der Akademieleitung/der Jury des Belcanto-Preises ausgeschlossen.