Kammerkonzert Duo Ripresa

Kammerkonzert Duo Ripresa
Bild vergrößern
Kammerkonzert Duo Ripresa

Die Pianistin Susanne Schneider und der Klarinettist Markus Lindler begegnen sich musikalisch nach fast 20 Jahren wieder in einer Kammermusikformation. Als Duo Ripresa widmen sie sich in ihren Konzertprogrammen den versunkenen Schätzen des romantischen und klassisch-modernen Repertoires. Die Ausgewogenheit und Gleichwertigkeit der beiden Instrumente hör- und erlebbar zu machen steht im Fokus ihrer künstlerischen Zusammenarbeit. In der Gestaltung der ausgewählten Werke zeigen sie, wie unterschiedlich Komponisten sich diesen Dialog unter Gleichen vorgestellt haben. Wie auf einer Malerpalette mischen sich die klanglichen Besonderheiten der beiden Instrumente immer wieder aufs Neue zu überraschenden Farbtönen und Nuancen.

2022 wurde das Duo Ripresa mit einem der begehrten Stipendien „Neustart-Kultur“ des Deutschen Musikrats ausgezeichnet.

Das Kammermusikduo präsentiert in seinem aktuellen Programm eine farbige und abwechslungsreiche Auswahl an bedeutenden Werken für diese Besetzung.

An die temperamentvolle und spannungsgeladene Sonate des bedeutenden französischen Komponisten Francis Poulenc schließen sich die fünf, vom Charakter ganz verschiedenartigen Bagatellen des Engländers Gerald Finzi an. Der zweite Teil beginnt mit einem Spätwerk von Johannes Brahms. Die etwas bekanntere der beiden Sonaten in Es-Dur ist reich an großen Linien, wunderbar verflochten der Dialog zwischen beiden Instrumenten. In scharfem Kontrast dazu gipfelt die rhythmisch spitzfindige Sonatina von Joseph Horovitz in einem ausgelassenen, geradezu übermütigen Finale.

 

Eintritt frei - Spenden erbeten