Zum Menü

Rückenschmerzen

Jeder dritte Mensch in der westlichen Welt gibt an mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen zu leiden. Neben der Herzerkrankung ist Rückenschmerzen der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeit. Der immer wieder beschuldigte aufrechte Gang des Menschen ist es aber nicht! Tatsächlich haben Belastungsmessungen der menschlichen Wirbelsäule keine höheren Belastungen als beim Vierbeiner ergeben. Die „fortschreitende Jugend“ ist allerdings eine Belastung für die aufrechte Wirbelsäule, welche dem Zahn der Zeit längere Zeit gibt unser Rückrat zu verschleißen. In Bad Wildbad sind wir in der Lage Ihren Rückenschmerzen auf den Grund zu gehen. Mit viel medizinischer und therapeutischer Erfahrung wird der kranke Rücken untersucht und individuell therapiert. Wir haben gelernt dass der Diagnostik unmittelbar die Therapie folgen muss, denn sonst kann zum Beispiel ein Röntgenbild allein schon die Beschwerden verschlimmern. Wir zeigen und erklären Ihnen Wege aus Ihrem Rückenschmerzsyndrom ganz speziell in Ihrem persönlichen Fall. Ärzte und Therapeuten arbeiten dafür in Bad Wildbad sehr eng zusammen. Durch die Möglichkeit der Einzeltherapie im Thermalwasser können wir eine bedeutend verlängerte zum Teil vollständige Schmerzfreiheit erreichen.

Rückenschmerzen Therapie durch eine ambulante Badekur

Rückenschmerzen frühzeitig zu therapieren vermeidet, dass diese chronisch werden. Sind  Rückenschmerzen ersteinmal chronisch, sind Schmerzmittel auch nicht mehr so wirksam. Eine Therapie dieser Schmerzen sollte dann ein individuelles Therapiekonzept bestehend aus einem Cocktail von Maßnahmen sein. Beginnend mit einer medizinischen und physiotherapeutischen Diagnose über eine individuelle Physiotherapie, dem eventuellen Einsatz von medizinischen Hilfsmitteln wie zum Beispiel Rückenorthesen, bis hin zum Einsatz einer schmerztherapeutisch ausbalancierten Schmerzmedikation. Hier hilft die ambulante Badekur.

Rückenschmerzen und Thermalwasser

Die Thermalwassertherapie ist eine Besonderheit der Bad Wildbad Therapie, bei welcher statt der anderorts übliche Gruppentherapie, der Therapeut den Patienten in das 34°C warme Wasser begleitet. Hier wird in intensiver Einzeltherapie das Therapiemuster vom Land im Wasser fortgeführt. Anstatt des Schlingengerätes wirkt die Schwerelosigkeit im Wasser unterstützt durch spezielle Auftriebskörper, als Hilfsmittel des Therapeuten. Komplementiert wird die Therapie im Wasser durch eine gezielte Unterwassermassage. Die ideale Kombination bei Rückenschmerzen und Rückenleiden im Allgemeinen.

Das Wildbader Therapieprinzip besteht aus den drei Behandlungsschwerpunkten der gezielten Entlastung, Mobilisierung und Stabilisierung. Die Therapie erfolgt sowohl im „Trockenen“ an Land, als auch im warmen Thermalwasser.

  • Therapiebausteine der gezielten Entlastung sind unter anderen die Muskulatur und das Bindegewebe pflegenden Anwendungen wie Bindegewebsmassage, Muskelmassagen, Unterwassermassage, Thermoregulation mittels Naturfango oder Eis, Elektrotherapie bis hin zur Laserlichttherapie
     
  • Mobilisierung von schmerzhaften Veränderungen im Bereich des Rückens, wird bei der Therapie an Land vor allen Dingen durch die gezielte Extensionsbehandlung im großen Schlingengerät erreicht. Der in Bad Wildbad maßgeblich entwickelte Schlingentisch wurde ursprünglich als Ersatz für die Wassertherapie konstruiert, für Patienten, welche nicht im Thermalwasser behandelt werden konnten.
     
  • Die Schlingen des Therapiegerätes imitieren also die Auftriebskräfte des Wassers und ermöglichen es dem Therapeuten auf diese Weise gezielt stabilisierend zu therapieren. Die kleinen Wirbelgelenke werden entlastet, wodurch die Therapie nachhaltig vor Reizzuständen, Muskelverspannungen und -verhärtungen schützt.