Zum Menü

Kurpark

Im Kurpark können Sie die Seele baumeln lassen oder die Natur erkunden.
Im Kurpark können Sie die Seele baumeln lassen oder die Natur erkunden.

Erholung im Kurpark ... Anno 1699 durch Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg in Form einer ersten Hainbuchenallee ins Leben gerufen, entwickelten sich die Kurparkanlagen zu einem der größten und mit Sicherheit einem der schönsten naturbelassenen (Kur-) Parks in Deutschland.

Die Wildbader Enzanlagen haben sich aus sehr bescheidenen Anfängen ab 1699 zu einem großartigen Naturkurpark mit einer Ausdehnung von mehr als 1,5 km (ca. 35 ha) und einem 15 km langen Wegenetz entwickelt, wobei man die steilen Hänge zu beiden Seiten der Enz geschickt zu integrieren verstand. Natürlich haben die Enzanlagen im Laufe der Jahre eine Vielzahl von Veränderungen erfahren, geblieben ist ihnen ihr besonderer Reiz und ihre Attraktivität für die Besucher. Hier kann und soll der Gast ein Refugium der Ruhe aber auch der Unterhaltung finden, hier kann er einmal richtig durchatmen, hier soll er sich vom Alltag erholen, neue Kräfte sammeln und sich an dem erfreuen, was Mensch und Natur in 300 Jahren gemeinsam geschaffen haben.

Besucher der Enzanlagen können sich an einer Vielzahl alter und seltener Gehölze erfreuen, und finden auf ihrem Rundgang durch den Park viele ruhige und beschauliche Plätze wie den "Rosengarten", den "Schwanensee", die "Englische Kirche", den "Maurischen Pavillon" oder das "Schwarzwälder Mühlrad". 

Ein Park für alle

Der Bad Wildbader Kurpark soll für alle da sein - für Ruhesuchende, Spaziergänger, Wanderer, Rollstuhlfahrer, Hundeliebhaber oder Aktivsportler, die hier Tennisplätze, einen Radweg und Nordic Walking-Strecken finden. 

Auch bei Familien mit Kindern steht der Kurpark hoch im Kurs. Der Schwanensee lädt hier ebenso zum Entdecken ein, wie der Matsch-Spielplatz mit Barfußpfad oder der große neue Abenteuerspielplatz - der "Räuberberg" mit seinen rund 15 Spielgeräten. Im oberen Teil ausgestattet mit Angeboten für kleinere Kinder und verbunden mit dem „wilderen Bereich“ unten mit einer 24 Meter langen Rutsche. Attraktionen sind hier der wieder nach oben führende Kletteraufstieg, die etwa 25 Meter lange Seilbahn und eine fast vier Meter hohe Seilpyramide.

Der Kurpark ist immer geöffnet. Die Endhaltestelle der Stadtbahn S6 endet am Kurparkeingang. 

Fotowettbewerb "Park im Kurort"

Sie können Ihre schönsten Fotos aus dem Kurpark in Bad Wildbad zum Fotowettbewerb einsenden und gewinnen.